FAQ´s

Bitte wählen Sie zunächst einen Produktbereich:



Glossar

Kurze Erklärungen zu den typischen Begriffen aus dem Bereich der Solartechnik.

Wp

Einheit für die vom Modul unter Normbedingung erzeugte maximale Leistung.

Isc

Kurzschlussstrom, der Strom der fließt wenn die Kabelenden eines mit Normbedingungen beleuchteten Moduls kurz geschlossen werden.

Pmax

Nennleistung, ist die unter Normbedingungen gemessene Modulleistung. Die Modulleistung muss von den Herstellern so angegeben werden.

Solarmodule werden bei 1000W/m² Einstrahlung, senkrechter Lichteinfall, 25°C Zelltemperatur und mit dem Farbspektrum AM 1,5 gemessen. Im realen Betrieb wird ein Modul nur sehr selten diese Leistung abgeben können. Weder fällt das Sonnenlicht rechtwinklig auf das Modul, noch beträgt die Zelltemperatur 25°C wenn das Module in der Sonne liegt.

Zwischen Pmax, Imax und Umax besteht folgender Zusammenhang:
Pmax = Umax * Imax.

Umax

die im Punkt maximaler Leistung von Modul abgegebene Spannung.
Diese Messung wird unter Normbedingungen durchgeführt.

Imax

der im Punkt maximaler Leistung vom Modul erzeugte Strom.
Diese Messung wird unter Normbedingungen durchgeführt.

Uoc

Open-Circuit Voltage, Leerlaufspannung des Moduls. Die Leerlaufspannung kann gemessen werden, wenn das Modul unter Normbedingungen beleuchtet wird und am offen Kabelende des Moduls die Spannung gemessen wird. Bei 12V Modulen sollte die Leerlaufspannung grösser 20V und kleiner 25V sein.