Module Serie-20
für ultra flache Decksmontage
Leistungsstark, extrem robust & salzwasserfest


Kabelausgang vorne, keine Hinterlüftung notwendig

nur Zellen der höchsten Leistungsklasse, hohe Leistung auch bei diffusem Licht

3m Anschlusskabel, Möglichkeit zur Durchführung des Kabels nach hinten

100%ig beständig gegen See- und Salzwasser


14 Formate, 12 Leistungsklassen
perfekt für Schiebeluk und Hardtop

Solarmodule Serie-20

Solarmodule für 12V Systemspannung

Modultyp
Bild
Leistung
Maße
L x B
Gewicht
I sc
Preis
inkl. 19% MwSt
Shop
100 Wp 1012 x 689 mm 4.7 kg
5.75 A 725.00 €
83 Wp 859 x 689 mm 4.2 kg
4.30 A 685.00 €
55 Wp 599 x 689 mm 3.0 kg
2.90 A 498.00 €
40 Wp 469 x 689 mm 2.5 kg
2.20 A 399.00 €
75 Wp 1119 x 481 mm 3.6 kg
3.84 A 649.00 €
50 Wp 772 x 481 mm 2.6 kg
2.54 A 539.00 €
38 Wp 599 x 481 mm 2.0 kg
1.92 A 409.00 €
27 Wp 426 x 481 mm 1.4 kg
1.44 A 345.00 €
38 Wp 1154 x 273 mm 2.2 kg
1.92 A 365.00 €
25 Wp 807 x 273 mm 1.6 kg
1.37 A 325.00 €
20 Wp 634 x 273 mm 1.2 kg
0.96 A 280.00 €
14 Wp 468 x 243 mm 0.8 kg
0.72 A 245.00 €

Solarmodule für 24V Systemspannung

Modultyp
Bild
Leistung
Maße
L x B
Gewicht
I sc
Preis
inkl. 19% MwSt
Shop
75 Wp 1119 x 493 mm 3.6 kg
1.92 A 725.00 €
50 Wp 772 x 493 mm 2.6 kg
1.27 A 568.00 €

Serie-20

leicht, kompakt und extrem leistungsfähig

Die Solarmodule der Serie-20 sind leicht, kompakt und extrem leistungsfähig im Vergleich zu anderen Solarmodulen. Die Hochleistungs-Solarzellen sind in einem EVA Laminat und ETFE Deckschichten gegen Witterungseinflüsse geschützt. Selbst bei diffusem Licht oder auch im Winter produzieren die Solarmodule einen hohen Ladestrom.

Die Solarmodule der Serie-20 haben einen frontseitigen Kabelausgang. Rechts neben dem Kabelanschluß besteht eine Möglichkeit zur Durchführung des Kabels.

Alle Solarmodule können verschraubt, verklebt oder mit Clips befestigt werden. Das Kabel hat eine Länge von 3m.

In allen Solarmodulen der Serie S-20 sind mehr Solarzellen als üblich verbaut. Durch diese 4 zusätzlichen Zellen wird garantiert, dass auch in heißen Regionen bei flächiger Montage auf Deck, die volle Ladeleistung erreicht wird.

Den Solarmodulen liegen weiße Schraubrosetten für Senkkopfschrauben bei, die verhindern beim Anschrauben des Solarmoduls die Schädigung des Laminats durch den Schraubenkopf.

Als Trägermaterial wird ein Alu-Sandwichkern verwendet. Die Zellen werden duch das Kernmaterial perfekt gestützt und geschützt. Das Solarmodul paßt sich gewölbten Flächen an. Die maximale Krümmung von 3cm/Meter Modullänge darf nicht überschritten werden.

Die Module sind speziell für den rauen See- und Salzwassereinsatz konzipiert. Der Kabelausgang ist mit der Trägerplatte verschraubt, vollständig vergossen und 100%ig salzwasserdicht. Durch die hermetische Kapselung sind Zellen und Trägerplatte selbst gegen agressives Salzwasser bestens geschützt.

Bitte beachten Sie, dass die Leistungsabgabe von Solarmodulen direkt von der einfallenden Lichtinternsität - nicht von der Wärme - abhängt und jahreszeitlich starken Schwankungen unterliegt. Für eine optimale Leistung sollte das Modul möglichst senkrecht zur Sonne ausgerichtet werden und Teilabschattungen sollten möglichst vermieden werden.

FAQ's

Montagearten

Die Module der Serie 20 können verschraubt, verklebt oder mit den SunWare Clips befestigt werden. Die Rückseite der Module ist so vorbehandelt, dass diese mit 1-Komponenten Polyurethan Kleber (z.B ...
.... Sikaflex) verklebt werden können. Für die Schraubbefestigung sind umlaufend Löcher in der Trägerplatte. Das Laminat muss an diesen Stellen aufgebohrt werden und darf nur an diesen vorbereiteten Stellen aufgebohrt werden.



Warum sind SunWare Module nicht flexibler?

Kristalline Solarzellen bestehen aus Silizium, das kann man sich wie eine ca. 0,2mm dicke Glasscheibe vorstellen. Das Silizium erträgt gleichmäßige geringe Biegungen problemlos. Silizium ist jedoch...
... begrenzt flexibel und daher bruchempfindlich. Stärkere Krümmungen von Modulen verringern auf Dauer, wegen Zellbrüchen, die Leistung der Module


Videos

SunWare Serie-20

Auf der BOOT 2016 in Düsseldorf wurden die Module der Serie-20 und Serie-40 vorgestellt. Diese Module sind leichter, etwas kompakter und leistungsstärker als die der vorherigen Serien.

Tutorial Solarsystemen

Grundlagen zu Solarsystemen

Download

Zell-Protektor V 2_2

Anschluss des Zell-Protektors
Sprache: [de]

Datei: CellProtector_V2_2_DE.pdf ( 305kB)

Inst. Anleitung 2016


Sprache: [de, en, fr, it, es, nl, se, gr]

Datei: InModule_2016.pdf ( 492kB)

Datenblatt Serie-20

Datenblatt aller Module der Serie-20
Sprache: [de]

Datei: DB_Module_20_2016.pdf ( 379kB)

Zellprotektor V2.2

Hauptabmessungen des Zellprotektors V2.2
Sprache: [de, en]

Datei: Cellprotector_montiert_V2_2.pdf ( 42kB)

Kabelausgang MAD 10


Datei: MAD10_V1_3b_KD.pdf ( 38kB)

weitere PDFs anzeigen

techn. Zeichnung


Datei: SW20143_KD.pdf ( 22kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20144_KD.pdf ( 22kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20145_KD.pdf ( 21kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20146_KD.pdf ( 20kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20163_KD.pdf ( 26kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20164_KD.pdf ( 24kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20165_KD.pdf ( 23kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20166_KD.pdf ( 21kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20185_KD.pdf ( 24kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20182_2016_KD.pdf ( 27kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20183_2016_KD.pdf ( 27kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW20184_2016_KD.pdf ( 25kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW22145_2016_KD.pdf ( 23kB)

techn. Zeichnung


Datei: SW22146_2016_KD.pdf ( 22kB)

Produktbilder zum Download